Ecce homo. Warum ich ein Schicksal bin. Ein weiteres Zitat - weil es so schön ist -, aus dem 1908 erstmals herausgegebenen Werk. "... ich bin Dynamit."

Ich kenne mein Loos. Es wird sich einmal an meinen Namen die Erinnerung an etwas Ungeheures anknüpfen, - an eine Krisis, wie es keine auf Erden gab, an die tiefste Gewissens-Collision, an eine Entscheidung heraufbeschworen gegen Alles, was bis dahin geglaubt, gefordert, geheiligt worden war. Ich bin kein Mensch, ich bin Dynamit.

Friedrich Nietzsche über sich selbst als Schicksal, aus Ecce homo, 1908