An einem heißen Nachmittag im August: Das Grundstück wird peu a peu freigelegt und wirkt jetzt auch optisch so wie es im Kataster eingezeichnet ist. Bis dahin lag es ja über Jahre brach und Wildwuchs ohne Ende hatte sich breit gemacht, im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Schnitt durch beide Gebäudeteile (A und B), wie es an der Straße zwischen Naumburg und Schulpforte/Bad Kösen steht.

In dem größeren Gebäude, wir nennen das zu Planungszwecken "Gebäudeteil B", versteckt sich in einem Zwischengeschoß nochmals eine in sich geschlossene Einheit.

Das Obergeschoß im Gebäudeteil A erschließt sich über das Treppenhaus im Gebäudeteil B und weist auch eine Fläche von 68 qm (Treppenabsatz mitgezählt) auf.

Gerade 68 qm an Fläche bietet das Erdgeschoß im Gebäudeteil A der Linde, wie wir das kleinere Gebäude nennen.

Auf dem Weg, von Naumburg in Richtung Kloster Pforta radelnd, kommt man an der Brücke vorbei. Dort steht das Schild.